„Umbruch oder Resignation? Wie Corona die Kultur- und Veranstaltungsbranche verändert“ - Michael Russ im Gespräch mit Tim Schleider

28.01. Aalen, Kulturbahnhof

Frühjahr 2020: bleierne Schwere senkt sich übers Land. Firmen, Schulen, Cafés und Geschäfte schließen, Angestellte richten sich im Homeoffice ein. Am Himmel kein Flugzeug, Schiffe bleiben am Kai liegen, Grenzen geschlossen. Mit dem öffentlichen Leben kommt auch die Kultur zum Erliegen: Theater, Kino, Konzerte, Oper und Ballett, nichts geht mehr. Kreativ entdecken Künstler das weltweite Netz als Ersatzort für sich, erfinden neue Formen des kulturellen Angebots. Doch welche Folgen hat Corona für die Kultur- und Kreativwirtschaft? Die Pandemie wird unser Kulturleben verändern, das ließ sich schon damals vermuten. Vorausschauend hat die Stadt Aalen deshalb den Stuttgarter Konzertunternehmer Michael Russ eingeladen, im Frühjahr 2021 in der Reihe „Umbrüche“ rückblickend von den Folgen zu berichten. Weil wir allerdings noch immer mitten in der Krise stecken und „Normalität“ nicht in Sicht ist, wird sich das Gespräch zwischen Tim Schleider, Ressortleiter Kultur der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten, und Michael Russ, Geschäftsführer der namhaften 75 Jahre alten Südwestdeutsche Konzertdirektion in Stuttgart, um die Veränderungen, Krisen und Perspektiven der Veranstaltungsbranche drehen.

Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: frei, Info: Anmeldung erforderlich unter www.aalen.de/umbrueche


zurück