Stadtfest mit 40er Fest und Umzug

07./08.06., Schwäbisch Gmünd, Innenstadt

Am 7. und 8. Juni feiert Schwäbisch Gmünd sein, seit Jahrzehnten, zur liebenswerten Tradition gewordenes Stadtfest und verwandelt die Gmünder Innenstadt in eine einzige Partymeile. Live-Musik der verschiedensten Stilrichtungen wird auf insgesamt sechs Bühnen am Oberen Marktplatz, Johannisplatz, Kornhausplatz, Münsterplatz, Mühlbergle und Marktgässle geboten.
Natürlich darf bei einem Stadtfest auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Rund 55 Stände bieten eine breite Auswahl an köstlichen Gerichten und Snacks aus aller Welt. Von herzhaften Klassikern bis hin zu exotischen Spezialitäten ist für jeden Gaumen etwas dabei.
Aber das Stadtfest ist nicht nur ein Ort des Vergnügens, sondern auch ein Ort des Zusammenhalts. Es ist eine Gelegenheit, alte Freunde wiederzusehen, neue Menschen kennenzulernen und gemeinsam Erinnerungen zu schaffen. In unserer hektischen Welt ist es wichtig, solche Momente zu schätzen und zu nutzen, um die Bande zu stärken, die uns als Gemeinschaft verbindet
Eröffnet wird das Stadtfest am Freitagabend um 18.45 Uhr mit dem traditionellen Metzgersritt, welcher sich mit musikalischer Begleitung durch die Stadtkapelle Schwäbisch Gmünd von der Bocksgasse zur Bühne am Oberen Marktplatz bewegt. Dort wird Oberbürgermeister Richard Arnold den Fassanstich vornehmen und das Gmünder Stadtfest offiziell eröffnen. Traditionell bildet das Stadtfest auch den Auftakt der Altersgenossenfeste, welche im 2018 in die Liste des Immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurden und nunmehr seit über 160 Jahren in einer Form gefeiert werden, die man wohl sonst in keiner anderen Stadt findet. Erster Höhepunkt des Samstags ist zweifellos wieder der 40-er Umzug des Jahrgangs 1984, welcher um 8.30 Uhr vom Sebaldplatz startet. Sicher werden bereits zu diesem Zeitpunkt wieder viele Gmünder-/innen sowie Angehörige und Freunde aus Nah und Fern in der Innenstadt sein, um „ihren 40-ern“ zuzujubeln. Der Umzug ist gleichzeitig auch der Startschuss für den zweiten Stadtfesttag. Ab 10 Uhr startet das Bühnenprogramm mit Musik, Folkloreauftritten und verschiedenen Tanzvorführungen. Das Bewirtungsende ist an beiden Tagen auf 00.30 Uhr festgesetzt, musiziert werden darf bis 00.00 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren gilt während der beiden Stadtfesttage im Veranstaltungsbereich die Polizeiverordnung der Stadt Schwäbisch Gmünd (Verbringungsverbot von Glasflaschen und Getränkedosen). Um den Besuch des Stadtfestes unbeschwert und ohne Führerscheinsorgen genießen zu können, werden von den
Firmen Stadtbus Gmünd und OstalbMobil auch in diesem Jahr um 00.45 Uhr, also nach Ende des Stadtfestes, zusätzliche Spätlinien in alle Richtungen gefahren.
Infos: www.schwaebisch-gmuend.de


zurück