Siegfried Rimpler - Holzschnitte und Skulpturen

bis 13.11. Aalen, Landratsamt

Das Landratsamt Ostalbkreis zeigt Werke des Ellwanger Künstlers Siegfried Rimpler, der sich vor allem dem Holzschnitt und skulpturalen Arbeiten verschieben hat. Unverwechselbar ist dabei nicht nur die Handschrift Rimplers, die ihn als Meister seines Handwerks ausweist, sondern auch die Motivik seiner Werke: Neben mythologischen Bezügen und der Darstellung von Themen wie Liebe, Tod und Glück ist es vor allem die kritische Auseinandersetzung mit der konsumorientierten Gesellschaft, die die mal düsteren, mal nahezu farbenfrohen Menschheitsszenarien Rimplers bestimmen.
Hier zeigt sich ein Künstler, der nicht wegschaut, nicht beschönigt, sondern uns in seinen Bildwelten auch die unschönen Wahrheiten unserer Existenz auf ganz eigene Art und Weise ins Bewusstsein bringt. Und tatsächlich kann hier auch eine Parallele zur Person Siegfried Rimplers gezogen werden, der 1935 in Weigsdorf/Böhmen (heutiges Tschechien) geboren, in seiner Kindheit mit dem Verlust der Heimat durch Deportation und Zwangsarbeit konfrontiert war. Nach seiner Berufsausbildung zum Holzbildhauer in Görlitz/Neiße und Cottbus verschlug es ihn berufsbedingt an zahlreiche Orte innerhalb Deutschlands, bis er sich schließlich 1979 in Ellwangen mit seiner Werkstatt „An der Mauer“ selbstständig machte. Dem Broterwerb geschuldet, zeigen sich in Rimplers Oeuvre daher auch konventionelle und gefällige Auftragsarbeiten wie Reliefs, Plastiken und traditionelle Bildhauerarbeiten. Vor allem aber zeichnet sich sein Lebenswerk durch seine freien Arbeiten mit der charakteristischen Rimplerschen Ausdrucksweise in dichter Formensprache aus, die im Mittelpunkt der Ausstellung stehen.

Info: www.ostalbkreis.de
Öffnungszeiten:
Mo., Mi. bis Fr. 08.15 bis 11.45 Uhr
Mo., Di. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do. 14.00 bis 18.00 Uhr


Heirate mich! 2020

Heirate mich! 2020
Hier als blätterbares E-Paper

RätselFUX

Rätselspaß für die ganze Familie
Mehr zu den aktuellen Ausgaben