Schallplattenbörse

14.04., Schwäbisch Hall, Hospitalkirche

Die seit 2021 äußerst gut besuchten Schallplattenbörsen in Schwäbisch Hall beweisen, dass die Faszination für Vinyl-Schallplatten hält ungebrochen an. „Uns“, so Jazzclubvorsitzender Dietmar Winter, „wird langsam die Hospitalkirche zu klein für die Schallplattenbörse. So viele Anfragen haben wir zwischenzeitlich. Wir müssen häufig nun Interessierten Händler aber auch privat Leuten absagen – was natürlich schade ist – auch für die vielen Käuferinnen und Käufer, die die Börse besuchen und auf der Suche nach ihren Traumplatten sind.“
Auch das Zelebrieren des Abspielvorgangs und der ultimative Genuss, der damit verbunden ist, sorgt nicht nur beim klassischen Publikum für konstante Begeisterung, sondern er weckt in immer stärker werdendem Maße auch das Interesse des Nachwuchses.
Seit drei Jahren veranstaltet der Jazzclub Schwäbisch Hall alljährlich jeweils zwei Plattenbörsen und lädt somit als Veranstalter jetzt für Sonntag, den 14. April 2024 von 11 bis 16 Uhr wieder zur nächsten Schallplattenbörse, im beeindruckenden Kirchenschiff der Hospitalkirche in Schwäbisch Hall, ein. Wieder sind es mehr als 50 laufende Meter von Händlern und Verkäufern aus nah und fern, mit über 10000 Schallplatten und einigen CDs aus den Musiksparten Jazz, Rock, Electro, Pop, Folk, HipHop und Weltmusik. Öffnungszeiten: 11 bis 16 Uhr, der Eintritt ist frei.


zurück