„Kunst“ von Yasmina Reza

19.09. Schwäbisch Gmünd, Kulturzentrum Prediger

Mit dem satirischen Bühnenstück „Kunst“ fällt der Startschuss für die Reihe „Theater im Prediger“ 2021/2022 des Gmünder Kulturbüros. Am Sonntag, 19. September, um 18 Uhr gastiert die Badische Landesbühne Bruchsal mit der aktuell meistgespielten zeitgenössischen Komödie im Festsaal des Kulturzentrums Prediger Schwäbisch Gmünd. Mit „Kunst“ hat sich die französische Autorin Yasmina Reza 1994 schlagartig in die erste Liga der weltweit gespielten Dramatiker katapultiert: Da denkt man, man kenne seine ältesten Freunde so gut, dass sie einen nicht mehr schockieren können – und dann das: Serge kauft sich ein Bild. Für sehr viel Geld. Serge kauft sich ein weißes Bild mit weißen Streifen und hält es für Kunst. Sein Kumpel Marc hingegen hält es für „eine Scheiße“. Bevor die beiden sich darüber in die Haare bekommen, soll der gemeinsame Freund Yvan vermitteln und bei dem Streit zwischen den Freunden klar Position beziehen. Da ist es natürlich wenig hilfreich, dass Yvan beiden Zugeständnisse macht und die Lage damit verschlimmbessert. Für Marc bleibt das Bild „eine Scheiße“, für Yvan ist es „eine Scheiße mit einem Gedanken dahinter“, für Serge bleibt es Kunst. Serge hält Marc für humorlos, Marc hält Serge für snobistisch, und Yvan hat Angst vor der eigenen Hochzeit.
􏿿 Beginn: 18.00 Uhr, Eintritt: 8,--/ 16,-- €, Info/ Tickets: i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/6034250,
oder im Kulturbüro Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/6034110, www.schwaebisch-gmuend.de


zurück