Holy Shit Shopping 2020 goes virtual

Hochwertige Lifestyle-Produkte rund um Mode, Schmuck, Möbel- und Produktdesign, Kunst, Fotografie, Literatur und Feinkost

Gemütliches Schlendern über den Holy Shit Shopping Markt, der die letzten Jahre stets kurz vor Weihnachten in Stuttgart stattgefunden hat, wird es dieses Jahr nicht geben. Daraus entstand die Idee einer Plattform, auf der die junge Designszene gebündelt und sichtbar wird, sodass trotzdem möglichst viele der einzigartigen Geschenke den Weg unter den W-Baum finden. Die beiden Gründerinnen vom Holy Shot Shopping veranstalteten vor 16 Jahren den ersten weihnachtlichen Designmarkt des Landes und wollen auch in diesem Jahr diese Tradition nicht brechen. „Wir geben uns noch nicht geschlagen. Immerhin haben wir auch eine Verantwortung unseren Designern gegenüber – viele begleiten uns schon lange und sind Freunde geworden. Wir hoffen, dass dieses Konzept ähnlich erfolgreich wird wie unsere Märkte – und dass wir uns alle 2021 gesund und munter wiedersehen“, so Harriet Udroiu.
Hier geht’s zum virtuellen Marktplatz: markets.holyshitshopping.de


zurück