Hiromi Ito liest aus „Dornauszieher“

23.09., Herbrechtingen, Kulturzentrum Kloster

Da ist der kränkelnde, dreißig Jahre ältere Ehemann, ein jüdischer Künstler, da sind die drei Töchter mit Essstörungen und Pubertätssorgen, die kranken Eltern, und das Ganze im ständigen Hin und Her zwischen Kalifornien und Japan, wo die Autorin eine berühmte Dichterin ist. Der Alltag einer Frau, die alle Mühe hat, ihre Rollen als einzige Tochter, als Ehefrau und Mutter, als Schriftstellerin und als Intellektuelle auszubalancieren. Ein Leben voller Energie und Nachdenklichkeit, ein Leben zwischen den Kulturen, Generationen, dem vertrauten Gestern und dem lebendigen Heute. Eindringliche
Stimmungen und kompakte Naturschilderungen wechseln sich ab mit absurden Situationen.
Davon berichtet Hiromi Ito in ihrem ganz eigenen, stark vom mündlichen Erzählen geprägten Ton, mit Anklängen an Märchen, buddhistische Legenden, Literatur aus Ost und West, bis hin zu moderner Lyrik, Rap und Werbeslogans. Hiromi Ito, 1955 in Tokyo geboren, zählt zu den wichtigsten japanischen Autorinnen der Gegenwart. In den 1980er-Jahren hatte sie
sich zunächst als innovative Lyrikerin einen Namen gemacht. 1997 siedelte sie in die USA über. Mit ihren Langgedichten, Romanen und Essays sprengt sie Gattungsgrenzen. Ihr Roman Dornauszieher, 2007 publiziert, wurde mit zwei wichtigen Preisen ausgezeichnet. Ito ist auch als Illustratorin und Manga-Kritikerin bekannt und lehrt literarisches Schreiben an der Waseda-Universität, Tokyo. Irmela Hijiya-Kirschnereit, die deutsche Übersetzerin der Autorin, übernimmt die Moderation, Übersetzung und liest deutsche Textpassagen. Die Lesung ist gefördert vom japanischen Kulturinstitut im Rahmen des 160jährigen Jubiläums der deutsch-japanischen Freundschaft.
􏿿 Beginn: 19.00, Eintritt 5,-- € (VVK) / 7,-- € (AK), Tickets: Stadtbücherei
Herbrechtingen, buecherei [bei] kulturzentrum-kloster [punkt] de


zurück